Menu Schliessen

Ihr Suchbegriff

Mobiles Menü ein- und ausbblenden

23.–25.04.2021 18:30–13:00 Uhr

FÄLLT LEIDER AUS! Wo sich im Kleinsten das Tor zum Größten öffnet

Wochenende mit dem Herzensgebet (mit Übernachtung)

Nicht eingeschlossen werden vom Größten.
Sich umfangen lassen vom Kleinsten.
Das ist göttlich.                                          
Ignatius von Loyola

In dieser Zeit entdecken viele Menschen, wie nährend das Einfache und vermeintlich Unscheinbare des Alltags sein kann. Unsere Hingabe an die scheinbar „kleinen“ Dinge kann zu einer verwandelnden Kraftquelle werden. Hierbei kann sich das Tor für die Größe unseres Werdens und Seins öffnen.

An diesem Schweigewochenende sammeln wir unser Bewusstsein in den Klang eines ganz kleinen und einfachen Herzensgebetes, in dem wir etwas von dem Geheimnis des Kleinsten im Größten erleben können.

Die Tage haben einen einfachen Rhythmus von Stillem Sitzen, spirituellen Impulsen, Erfahrungen mit Stimme und Klang.

Der ganze Termin: Freitag, 23. April, 18.30 Uhr bis Sonntag, 25. April, 13 Uhr

Anmeldung bitte bis 20. April.

Leitung
Annekatrin Hennenhofer

Religionspädagogin, Leiterin des Projektes Spiritualität, Kontemplationslehrerin Via Cordis®, Atemtherapeutin des Erfahrbaren Atems nach Ilse Middendorf®

Stephan Hachtmann

Diakon, Kontemplationslehrer VIA CORDIS®, Seminartätigkeit zu Herzensgebet und Abhängigkeitserfahrungen / Integraler Spiritualität. Veröffentlichungen: „Berührt vom Klang der Liebe“ und „Weltmehr – Seelentexte für die innere Wandlung“ (Kreuz Verlag)

Ort
Haus am Schüberg
Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek

U1, Station Hoisbüttel, dann Bus bis Ortsmitte

Kosten
€ 250,00

anmelden

Zur Übersicht