Menu Schliessen

Ihr Suchbegriff

Mobiles Menü ein- und ausbblenden

19.09.2020 10:00–17:00 Uhr

In der Tiefe ist Freude

Meditationstag in der Tradition des Herzensgebetes

Denn in der Tiefe ist Wahrheit, und in der Tiefe ist Hoffnung,
und in der Tiefe ist Freude.                                       Paul Tillich

Wirkliche Freude können wir nicht machen, sie entsteht in uns. Sie sprudelt aus der Tiefe und geht mit innerer Versöhnung und Heilung einher.

Oft in einem längeren Wachstumsprozess, bei dem wir zunächst auf Projektionen und uns behindernde Lebensmuster stoßen. Diese gilt es zu durchschauen. Was zählt wirklich? Was geht mich in der Tiefe unbedingt an? Wer bin ich, wenn ich nach dem tiefsten Grund meines Lebens frage?

Indem wir dieses klären, spüren wir einen Geschmack des Lebens, der uns in die Freiheit der von äußeren Dingen unabhängigen Freude führen kann.

Elemente des Tages: Meditation, Körperwahrnehmung, inhaltliche Impulse, spirituelles Singen.
Der Tag findet bis auf die Anleitung im Schweigen statt.

Anmeldung bitte bis 16. September.

Leitung
Annekatrin Hennenhofer

Religionspädagogin, Leiterin des Projektes Spiritualität, Kontemplationslehrerin Via Cordis ®, Atemtherapeutin des Erfahrbaren Atems nach Ilse Middendorf ®

Stephan Hachtmann

Diakon, Kontemplationslehrer VIA CORDIS®, Seminartätigkeit zu Herzensgebet und Abhängigkeits-erfahrungen / Integraler Spiritualität. Veröffentlichungen: „Berührt vom Klang der Liebe“ und „Weltmehr – Seelentexte für die innere Wandlung“ (Kreuz Verlag)

Ort
Kirchenkreisgebäude
Rockenhof 1, 22359 Hamburg

U1, Station Volksdorf

Kosten
€ 35,00

anmelden

Zur Übersicht