Menu Schliessen

Ihr Suchbegriff

Mobiles Menü ein- und ausbblenden

20.–22.04.2018 18:30–13:00 Uhr

Geborgen bin ich frei

Wochenende mit dem Herzensgebet

Nur wer geborgen ist, kann sich wahrnehmen. Nur wer sich wahrnimmt, kann sich wandeln.                           Sabine Naegli

Wer sich geborgen fühlt, fühlt sich geschützt und kann Ängste und Kontrollbedürfnisse freigeben. Vertrauen kann wachsen. Im Herzensgebet öffnen wir uns für eine Atmosphäre der inneren Geborgenheit, die uns heilen und wandeln kann. Wir nehmen uns neu wahr und werden einfühlsamer für uns selbst, für andere, für die Welt und für die Dimension des Göttlichen in uns und in unserem Leben.

An diesem Schweigewochenende verbinden wir uns mit der verwandelnden Kraft des Herzensgebetes. Die Tage haben einen einfachen Rhythmus von meditativem Sitzen, spirituellen Impulsen, Singen spiritueller Lieder, Körper- und Atemwahrnehmungsübungen. Einzelbegleitung ist möglich.

Termin: Freitag, 20. April, 18.30 Uhr bis Sonntag, 22. April, 13 Uhr (mit Übernachtung)

Schriftliche Anmeldung bitte bis 16. April.

Leitung
Annekatrin Hennenhofer

Religionspädagogin, Meditationslehrerin VIA CORDIS®, Atemtherapeutin des Erfahrbaren Atems nach Ilse Middendorf®, Leiterin des Projektes Spiritualität

Stephan Hachtmann

Diakon, Meditationslehrer VIA CORDIS®, Seminartätigkeit zu Herzensgebet und Abhängigkeits-erfahrungen / Integraler Spiritualität. Veröffentlichungen: „Berührt vom Klang der Liebe“ und „Weltmehr – Seelentexte für die innere Wandlung“ (Kreuz Verlag)

Ort
Haus am Schüberg
Wulfsdorfer Weg 33, 22949 Ammersbek

U1, Station Hoisbüttel, dann Bus bis Ortsmitte

Kosten
€ 220,00

anmelden

Zur Übersicht