Drucken

16.01.2018 19:00–21:00 Uhr

Forum Spiritualität: Luthers mystische Wurzeln

Vortrag und Gespräch

Dieses Leben ist nicht eine Gesundheit, sondern ein
Gesundwerden, nicht eine Ruhe, sondern eine Übung.
Wir sind es noch nicht, aber wir werden es.               Martin Luther

Mystik und Luther – das scheint für viele immer noch ein Widerspruch. Aber der große, oft so laute Reformator hatte auch seine stillen Züge: Früh schon machte er im Kloster mystische Erfahrungen. Der Reichtum mittelalterlicher Frömmigkeit begegnete ihm durch die Predigten Johannes Taulers. Sie wurden entscheidend für die Entwicklung seiner reformatorischen Haltung, die erst später als Rechtfertigungslehre verfestigt wurde.

Viel zu lange war dieses Erbe vergessen. Dabei lohnt es sich zu erinnern: Im Blick auf Luthers mystische Wurzeln können wir eine Spiritualität  wiederentdecken, die tiefe Schichten der Persönlichkeit anspricht.

Schriftliche Anmeldung bitte bis 11. Januar
Achtung: Es wird keine Teilnahmebestätigung verschickt.

Kooperation mit dem Institut für Engagementförderung

Leitung
Prof. Dr. Volker Leppin

Professor für Kirchengeschichte an der Universität Tübingen, Autor des Buches „Die fremde Revolution. Luthers mystische Wurzeln“, C.H. Beck Verlag

Ort
Kirchenkreisgebäude
Rockenhof 1, 22359 Hamburg

U1, Station Volksdorf

Kosten
€ 15,00

anmelden

Zur Übersicht