Menu Schliessen

Ihr Suchbegriff

Mobiles Menü ein- und ausbblenden

26.11.2022 10:00–17:00 Uhr

Da wohnt ein Sehnen tief in uns …

Stiller Tag im Advent in der Tradition des Herzensgebetes

Da wohnt ein Sehnen tief in uns, 
o Gott, nach dir, dich zu sehn, dir nah zu sein. 
Es ist ein Sehnen, ist ein Durst nach Glück, 
nach Liebe, wie nur du sie gibst …                    Anne Quigley

Zu Beginn der Adventszeit halten wir inne und kommen ganz bei uns an. In allem, was uns in dieser vorweihnachtlichen Zeit im Außen an Anforderungen begegnet, können wir in uns eine Stille erfahren, die Halt und Geborgenheit gibt. 

Vielleicht spüren wir ein tiefes Sehnen nach Frieden, Glück, Gerechtigkeit und nach einer Liebe, die nur in einem weiten Raum Erfüllung finden kann: in der Berührung mit der Geburt des Göttlichen in uns und um uns. Von dort möchte eine Kraft spürbar werden, die im Alltag immer wieder neu Spuren von Frieden und Liebe schenkt. 

Elemente des Tages: stilles Sitzen, achtsames Gehen, Übungen zur Körper- und Atemwahrnehmung, Impulse, mantrische Gesänge und Schweigen.

Anmeldung bitte bis 23. November.
 

Leitung
Annekatrin Hennenhofer

Religionspädagogin, Leiterin des Projektes Spiritualität, Kontemplationslehrerin Via Cordis®, Atemtherapeutin des Erfahrbaren Atems nach Ilse Middendorf®

Stephan Hachtmann

Diakon, Kontemplationslehrer VIA CORDIS®, Seminartätigkeit zu Herzensgebet und Abhängigkeitserfahrungen / Integraler Spiritualität. Veröffentlichungen: „Berührt vom Klang der Liebe“ und „Weltmehr – Seelentexte für die innere Wandlung“ (Kreuz Verlag)

Ort
Kirchenkreisgebäude
Rockenhof 1, 22359 Hamburg

U1, Station Volksdorf

Kosten
€ 40,00

anmelden

Zur Übersicht