Drucken

01.–03.03.2019 19:30–13:00 Uhr

Andere Wege: Nur Liebe kann die Welt verändern

Seminar mit aramäischen Jesus-Worten, Tänzen und Gesängen

Mein Herz, ich kann es nicht beschreiben, bin sicher,
es hat keine Grenzen, doch Wahrheit, Liebe, Güte,
alle sind da in unendlichen Mengen.                Murshid SAM

Jesus hat gewirkt im Strom dieser göttlichen Liebe, unbeirrbar verbunden mit Gott, dem Einen Sein. Seine aramäischen Urworte laden ein, diese Liebe in der Tiefe unserer eigenen Herzen neu zu erwecken. Der Segen dieser unerschöpflichen inneren Quelle hilft uns im Alltag bei der Verwandlung von Gedanken und Emotionen, die uns behindern. Heilung kann geschehen durch das Öffnen unserer Herzen, durch Atembewusstsein, Klang, Meditation im Gehen und in der Stille, aramäische Gebetstänze, Seelenarbeit.

Die Arbeit mit den aramäischen Jesusworten wurde von dem Sufi-Mystiker und Wissenschaftler Dr. Neil Douglas-Klotz begründet.

Termin: 
Freitag, 1. März, 19.30 Uhr, Samstag, 2. März, 11 – 20 Uhr, Sonntag, 3. März, 10 – 13 Uhr

Anmeldung bitte bis 26. Februar.

Leitung
Gita Sophia Onnen

langjährige Schülerin und Übersetzerin des Theologen, Psychologen, Autors und Sufilehrers Dr. Neil Douglas-Klotz, Ausbilderin für die Tänze des Universellen Friedens, Gestalttherapeutin

Ort
Kirchenkreisgebäude
Rockenhof 1, 22359 Hamburg

U1, Station Volksdorf

Kosten
€ 90,00

anmelden

Zur Übersicht